Ersparen Sie sich die Frühjahrsmüdigkeit

Vielleicht sind Sie immer noch in winterlicher Stimmung, trinken noch eine Tasse Tee, sehen sich draußen einen Schneemann an oder eilen erst nach Sonnenuntergang nach Hause. In jedem Fall träumen Sie wahrscheinlich immer noch von diesen spätsommerlichen Sonnenuntergängen. Keine Sorge, die Zeit vergeht wie im Flug, und sie stehen vor der Tür. Aber zuerst müssen Sie eine fröhliche Einladung des Frühlings ins Freie annehmen und die zusätzliche Schläfrigkeit der Federermüdung das dazu gehört.

Dieser Blogbeitrag ist eine freundliche Erinnerung daran, dass die Frühjahrsmüdigkeit auf uns zukommt, und dass man ein Frühaufsteher sein muss, um sie erfolgreich zu bewältigen: Bekämpfen Sie sie nicht. Verhindern Sie es.

Was ist Federmüdigkeit?

Frühjahrsmüdigkeit oder Frühjahrslethargie ist ein natürlicher, vorübergehender Gemütszustand, der sich oft durch körperliche Symptome äußert. Niedrige Energie, Müdigkeit, Trägheit, Schwäche, Frustration, unkontrollierbare Schläfrigkeit (trotz ausreichender Schlafmenge), Kopfschmerzen, manchmal schmerzende Gelenke und Antriebslosigkeit sind die häufigsten Symptome.

Diese Phase der Müdigkeit, die viele Menschen erleben, ist normal und zu erwarten, sollte aber nicht mit ernsthafteren medizinischen Problemen verwechselt werden, die professionelle Hilfe erfordern. Wenn Ihre Erholung länger als drei Wochen dauert, sollten Sie Ihren Arzt auf Schlafstörungen untersuchen lassen.

Im Durchschnitt dauert es etwa zwei Wochen, bis die Frühjahrsmüdigkeit überwunden ist, und in der nördlichen Hemisphäre treten die Symptome in der Regel zwischen Mitte März und Mitte April auf.

Warum stehen wir im Frühjahr vor dieser Herausforderung?

Blüte um Blüte, der Frühling beginnt. Das ist die Art und Weise, wie die Natur sagt: "Wach auf und bleib lebendig", denn die Sonne scheint hell und es gibt so viel Tageslicht, dass man alles Mögliche tun kann - Arbeit, Sport, geselliges Beisammensein - man ist inspiriert und bereit für die neue Jahreszeit. Oder doch nicht? Sie erwarten, dass dieser natürliche Energiefluss einsetzt und Sie beflügelt, aber stattdessen fühlen Sie sich einfach nicht danach. Sie fragen sich, was mit der Natur los ist? Nichts. Es gibt eine einfache Erklärung.

Wie alle Tiere reguliert auch der Mensch seinen Hormonhaushalt in Abhängigkeit von äußeren Reizen wie Licht und Temperatur. Wenn es draußen kalt und dunkel ist, verlangsamt der Körper seinen Stoffwechsel, um Energie zu sparen und sich zu schützen. Außerdem produziert er vermehrt das Schlafhormon Melatonin, was zu einem ausgeprägten Schlafbedürfnis führt. Im Frühling hingegen schüttet der Körper aufgrund des Sonnenlichts vermehrt das "Aktivitätshormon" Serotonin aus. Die Körpertemperatur steigt, die Blutgefäße weiten sich, der Blutdruck sinkt - unser Körper braucht Zeit, um sich an die körperlichen Veränderungen anzupassen. Daher die zwei anstrengenden Wochen der zusätzlichen Schläfrigkeit.

Home of Wool - Retten Sie sich vor der Frühjahrsmüdigkeit, bevor es zu spät ist - Schläfrigkeit

In vielen Gegenden der Welt fallen die Frühjahrslethargie und die Umstellung auf die Sommerzeit zusammen. Es ist an der Zeit, "vorzufrühstücken" und die Uhr eine Stunde vorzustellen, was in der ersten Nacht zu weniger Schlaf und am nächsten Morgen zu mehr Dunkelheit führt, als wir es gewohnt sind. Wenn der Schlaf abrupt verloren geht, kann es etwa eine Woche dauern, bis wir uns daran gewöhnt haben.

Ein weiterer Faktor, der ins Spiel kommt, sind saisonale Allergien. Pollenallergien treten häufig im Frühling auf und stören oft die tiefen, erholsamen Schlafphasen. Sorgen Sie für Reinheit und Komfort in Ihrem Schlafzimmer - reinigen oder wechseln Sie Ihren Luftfilter regelmäßig, um Ihre Allergien in den Griff zu bekommen und wählen Sie Natürliche Materialien für Ihr Bettzeug und Möbel.

Auch die Luftverschmutzung ist ein Hindernis für eine gute Erholung. Die Innenraumluft kann fünfmal stärker verschmutzt sein als die Außenluft. Ein Großteil der Luftqualität in Ihrem Zimmer wird durch die für die Einrichtung und den Bau Ihres Hauses verwendeten Materialien bestimmt. Die Schaffung einer gesunden Umgebung zu Hause ist für einen erholsamen Schlaf von grundlegender Bedeutung.

Wie kann man der Ermüdung der Federn vorbeugen?

Wie bereits erwähnt, ist es am besten, früh zu beginnen. Hier sind ein paar einfache Mittel, um die Symptome der Frühjahrslethargie zu lindern.

Sei der Erste, der sich der Natur nähert: Suche das Sonnenlicht, um dich dem Fluss der Natur anzuschließen

Sonnenbäder tragen zur Verbesserung der Blutzirkulation und zur Ausscheidung von Giftstoffen aus dem Körper bei. Es ist auch für die Aufnahme von Kalzium in die Knochen notwendig. Die Forschung zeigt, dass ein Aufenthalt in der Sonne die Synthese von Vitamin D3 im menschlichen Körper fördert, was die Stimmung heben und zu einem besseren Schlaf führen kann.

Da Licht die Produktion von Serotonin (auch bekannt als Glückshormon) anregt, können Sie mehr Zeit im Freien verbringen, auch wenn es weniger Licht gibt. Halten Sie sich bei jeder Gelegenheit im Sonnenlicht auf, damit sich Ihr Körper an die höhere Konzentration von UV-Strahlen anpassen kann.

Achten Sie auf frische Luft - innen und außen

Frische Luft gibt Ihnen mehr Energie und einen wacheren Geist, stärkt das Immunsystem, verbessert den Blutdruck und die Herzfrequenz. Ob in einem grünen Park oder an einem Bergsee - suchen Sie nach Möglichkeiten, der Natur näher zu kommen. Hobbys wie Gartenarbeit und Wandern laden Sie dazu ein, nach draußen zu gehen und Ihr eigenes Bedürfnis nach einem gesunden Lebensstil und einer schönen Umgebung zu befriedigen.

All diese Aktivitäten sind zwar wetterabhängig, aber vergessen Sie nicht, dass die Luft in unseren Wohnungen viel giftiger sein kann als die Luft draußen. Die Möbel, die wir zu Hause haben, sind einer der Hauptverursacher von VOC-Emissionen. Eine Lösung ist die Anschaffung eines Sammlung von Zimmerpflanzen - eine Armee, die schädliche Gase absorbiert und die Luft reinigt. Ein wirksamerer Ansatz wäre der Aufbau einer eigenen Schlafzimmer mit naturbelassenen Materialien und sorgen für die tägliche Dosis an frischer Luft, die Ihr Körper braucht.

Essen Sie viel frische Nahrung und trinken Sie viel

Um den Körper fit für den Frühling zu machen, sollten Sie Ihren Obst- und Gemüsekonsum erhöhen. Das ist der beste Weg, um den Körper mit einer Extraportion Vitaminen und Mineralien zu versorgen. Aber auch die ausreichende Zufuhr von lebenswichtiger Flüssigkeit sollte Teil eines Präventionsprogramms sein - manchmal fühlt man sich einfach nur müde, weil man leicht dehydriert ist.

Essen Sie ein reichhaltiges Frühstück, um Ihren Stoffwechsel anzukurbeln und dem Körper Energie zuzuführen. Das Gehirn ist auf Glukose als Brennstoff angewiesen. Wählen Sie daher langsam verdauliche Kohlenhydrate wie Vollkornbrot, Haferflocken und Bananen. Ein ausgewogenes Frühstück enthält auch Eiweiß und gesunde Fette, die in Nüssen, Eiern, Joghurt usw. enthalten sind.

Ernähren Sie sich gesund und lassen Sie keine Mahlzeiten aus - reduzieren Sie den Anteil an fett-, zucker- und salzreichen Lebensmitteln. Versuchen Sie, regelmäßig zu essen, um Ihr Energieniveau über den Tag hinweg aufrechtzuerhalten, aber essen Sie nicht zu viel, denn große Mahlzeiten können Ihnen die Energie rauben.

Reduzieren Sie Ihren Koffeinkonsum

Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel Koffein trinken. Kaffee zu trinken ist wahrscheinlich die gängigste Methode, um wach zu werden und wach zu bleiben, aber die Wirkung lässt sehr schnell nach. Koffein wirkt als Stimulans auf das zentrale Nervensystem, indem es die Ausschüttung von Adrenalin fördert - ein Hormon, das in einer Notsituation nützlich, aber für den Alltag suboptimal ist. Sobald das koffeininduzierte Adrenalin ausgeschüttet wird, sind Sie erschöpft. Daher wollen Sie mehr von dem magischen Getränk, um mehr Adrenalin auszuschütten, was zu einem Teufelskreis aus ungesundem Verhalten führt, bei dem Sie immer reizbarer werden.

Der beste Weg, auf Koffein zu verzichten, ist, den Konsum von Kaffee, schwarzem Tee und Cola-Getränken schrittweise zu reduzieren. Wenn Sie noch nicht bereit sind, sich von diesen Getränken zu verabschieden, dann versuchen Sie, nur ein koffeinhaltiges Getränk pro Tag zu sich zu nehmen, am besten vor dem Mittag.

Der Faulheit ein Schnippchen schlagen - sich häufig und frei bewegen

Jede Art von Übung, die Sie in Ihre Routine einbauen können, wird die Arbeit erledigen. Regelmäßige Bewegung ist wahrscheinlich der beste Weg, um Serotonin freizusetzen und den Körper auf den Frühling vorzubereiten. Körperliche Aktivität gibt Ihnen mehr Energie, während eine sitzende Lebensweise eine bekannte Ursache für Müdigkeit ist. Sie müssen natürlich aufpassen, dass Sie es nicht übertreiben. Wenn Sie also lange nichts getan haben, fangen Sie einfach an, spazieren zu gehen, und machen Sie jeden Spaziergang länger als den vorhergehenden, Ihr Hund wird sich am meisten freuen.

Sie mochten noch nie Sport? Wahrscheinlich hast du aber einen Lieblingssong. Und das bedeutet, dass du dazu tanzen kannst. Drehen Sie einfach die Lautstärke auf und lassen Sie Ihre Seele baumeln. Das ist gut für deinen Körper und für deinen Geist. Bleiben Sie nur nicht zu lange auf der Tanzfläche, denn das erschwert Ihnen das Einschlafen. Beenden Sie Ihre Aktivitäten mindestens 2 Stunden vor dem Schlafengehen, damit sich Ihr Körper entspannen und Ihr Geist zur Ruhe kommen kann.

Sollten Sie trotz dieser Vorbeugungsmaßnahmen dennoch von Frühjahrsmüdigkeit betroffen sein, ist es am besten, wenn Sie einen SchlafenszeitroutineHalten Sie sich an einen konsequenten Schlafrhythmus und bleiben Sie dran, bis Ihre Energie wieder da ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

3 × zwei =